Auch Widmann für dritte Autobahnspur (Dolomiten) 17/02/10

21.02.2010 23:27

Landesrat Thomas Widmann spricht sich - wie auch viele Vertreter aus der Wirtschaft - für eine dritte Autobahnspur aus und will das Thema am Montag bei der Sitzung der Parteileitung der SVP auf die Tagesordnung bringen.

 

Für den Mobilitätslandesrat hat die dritte Autobahnspur höchste Priorität.

„Ich werde das Thema bei der Sitzung der SVP-Leitung aufgreifen. Es ist klar, dass Südtirol problemlos erreichbar sein muss – über ein funktionierendes Eisenbahnnetz, einen intakten Flughafen und eine funktionierende Autobahn. In diesem Sinne ist die dynamische dritte Spur bis Bozen notwendig“, wird Widmann im „Alto Adige“ zitiert.

Der Flugplatz-Befürworter tritt zudem für „einen kleinen regionalen, gut funktionierenden Flughafen mit dem wir drei bis vier Destinationen“ ein. Mehr brauche es nicht, so Widmann, der die Forderung von Handelskammer-Präsidenten Michl Ebner für eine bessere Erreichbarkeit Südtirols unterstützt.

Der SVP-Ausschuss, dem auch Thomas Widmann angehört, hatte in seiner Sitzung vom 21. Mai 2007 eine Resolution verabschiedet und sich dabei für die Verlagerung des Schwerverkehrs auf die Schiene und gegen eine dritte Spur auf der Brennerautobahn ausgesprochen.

 

stol

 

http://www.stol.it/Artikel/Politik/Lokal/Auch-Widmann-fuer-dritte-Autobahnspur/(language)/ger-DE