Ins Hochbauprogramm fließen heuer 86 Mio. Euro (Dolomiten) 08/02/10

21.02.2010 23:45

Für 2010 will das Land 86 Millionen Euro in das Hochbauprogramm fließen lassen. Heute hat die Landesregierung auf ihrer Montagssitzung beschlossen, in welche Projekte das Geld gesteckt wird.

 

 

 

40 Millionen werden in bereits laufende Projekte investiert. Der Großteil der restlichen 46 Millionen Euro, nämlich 65 Prozent, wird laut Landeshauptmann Luis Durnwalder in Schulbauten fließen.

2010 soll für rund 2,3 Millionen Euro das Gebäude der ehemaligen Handelskammer in der Bozner Perathonerstraße umgebaut und für soziale Einrichtungen und eine Mensa für Senioren genutzt werden.

Rund drei Millionen Euro stehen für die Arbeiten am Schloss Bruneck zur Verfügung. Mit rund neun Millionen Euro will das Land Militärstrukturen in verschiedenen Orten zu Wohngebäuden umbauen.

2,1 Millionen Euro werden für die Anpassung der Abfertigungshalle am Bozner Flughafen, wie vom Schengener Abkommen vorgesehen, eingesetzt.

Starten soll auch der Neubau eines Heims, einer Mensa und einer Ausbildungsstätte für Gastronomie und Hotellerie an der Landesberufsschule in Bruneck sowie die Errichtung eines Psychiatrischen Reha-Zentrums und eines Wohnheims in Bozen (Areal Weißes Kreuz).

Zudem wird 2010 mit der Renovierung des italienischen humanistischen Gymnaisums „Carducci“ in Bozen begonnen.

 

stol

 

http://www.stol.it/Artikel/Wirtschaft/Ins-Hochbauprogramm-fliessen-heuer-86-Mio.-Euro/(language)/ger-DE